Responsive Webdesign

Veröffentlicht von in Trends, Webdesign

Responsive Webdesign
Kosteneffizient und Investitionssicher.

responsive_web_design_150Responsive Webdesign – Was ist das?
Das Thema ist in aller Munde. Dabei ist der Begriff ist nicht neu, er wurde 2010 zum ersten Mal definiert. Mittlerweile sind diverse Websites im Responsive Webdesign umgesetzt. Hierbei handelt es sich um ein anpassungsfähiges Website-Layout, dessen “responsiver” grafischer Aufbau sich automatisch an den Anforderungen des Gerätes anpasst, auf welchem die Website aufgerufen und angezeigt wird. Besondere Beachtung finden hierbei sowohl die Anordnung als auch die Darstellung der Layout-bestimmenden Elemente, also Navigation, Textspalten, Grafiken etc.

Responsive Webdesign ist die Antwort auf Ihre Frage:
Wie präsentiere ich meine Website optimal auf mobilen Endgeräten (Smart Devices)?

Für die schnelle responsive Anzeige dienen die aktuellen Webstandards HTML5 und CSS3 als technische Basis. Mithilfe dieser Technologie ist Responsive Webdesign nicht nur die optimale Lösung für alternative Darstellungen auf Tablets und Smartphones, sondern darüber hinaus auch für die Anforderungen der höheren Bildschirmauflösungen jenseits der 1024 Pixel auf stationären PC´s oder Laptops.

Wie Response Webdesign in der Praxis aussieht, können Sie ganz einfach ausprobieren.

Wenn Sie diesen Artikel auf einem PC oder Laptop lesen, verändern Sie ganz einfach die Größe des Browserfensters – die Anzeige des Blogs verändert sich entsprechend dem zur Verfügung stehenden Platzangebot. Lesen Sie den Artikel auf einem Tablet oder Smartphone, dann drehen Sie einfach Ihr Gerät, die Website geht automatisch in den entsprechenden horizontalen oder vertikalen Anzeigemodus.

Vorteil I: Kosteneffizienz

Der besondere Vorteil des Responsive Webdesigns ist die Verwendung eines Layouts zum Beispiel zur Ausgabe auf den unterschiedlichsten Endgeräten. Eine Entwicklung unterschiedlicher Templates zur optimierten Anzeige ist somit hinfällig. Dies ermöglicht ein großes Potenzial zur Kosteneinsparung. Eine Anpassung bzw. Erstellung eigener Apps für verschiedene Betriebssysteme (iOS / Android / Windows / RIM etc…) entfällt.

Zudem werden Aktualisierungen der Website bequem zentral vorgenommen. Dies erspart dem Kunden doppelte finanzielle Aufwendung für Wartung und Pflege weiterer optimierter Ausgabesysteme.

Vorteil II: Zukunftssicherheit

Die Zukunftssicherheit des Responsive Webdesigns zeichnet sich durch die optimierte Anzeige der Website innerhalb eines Webbrowsers aus. Mit anderen Worten: Kann ein Endgerät einen Webbrowser angezeigten, kann es die Website in einer hierfür optimierten Anzeige ausgeben. In allernächster Zukunft wird hier als neuestes Endgerät ein Smart-TV hinzukommen

Ein weiterer wesentlicher Aspekt des Responsive Designs ist die Benutzbarkeit im Sinne der unterschiedlichen Eingabegeräte: Maus oder Finger/Gestensteuerung. Eine Website, die bequem via Maus bedienbar ist, ist es nicht auch automatisch via Finger/Gestensteuerung. Hier wird zur Zeit intensiv weiterentwickelt und wir werden in naher Zukunft spannende Neuentwicklungen erleben. Stichworte hierzu sind zum Beispiel Multiscreen sowie Fluid-Design.

Weitere Artikel

  • Mobile Friendly SiteMobile Friendly Site Google hat am 21. April 2015 ein umfassendes Update durchgeführt. Ab sofort werden Websites auch nach ihrer Fähigkeit bewertet, ob sie auf so genannten Mobile Devices, also zum Beispiel […]
  • Off Canvas Responsive DesignOff Canvas Responsive Design Mobile First! Off Canvas Responsive Design: Inhalte von der Website bei Anzeige auf einem Device per Knopfdruck ein- und ausblenden.
  • Drupal 8 – mobil bis in den KernDrupal 8 – mobil bis in den Kern Die Vorteile der kommenden neuen Version von Drupal. Mitte Februar 2013 hat die Entwicklung von Drupal 8 den Status Feature Freeze erhalten. Hierbei wird fixiert, welche neuen […]
  • Website Usability und WordPressWebsite Usability und WordPress Die Benutzerfreundlichkeit, englisch: Website Usabilty ist ein entscheidendes Kriterium für den Erfolg Ihrer Website. In diesem Artikel mache ich Sie mit den Grundlagen der UX (User […]