Google verschlüsselt Keyword-Suche

Veröffentlicht von in Google & Co

Google gibt bekannt“Wir haben die SSL-Verschlüsselung für eingeloggte User bereits in 2011 eingeführt, genau wie Anfang des Jahres für Nutzer von Chrome Omnibox. Nun arbeiten wir daran, diesen Extra-Schutz auch für andere Nutzer einzuführen, die nicht eingeloggt sind.”

Google verschlüsselt Keyword-Suche

Google verschlüsselt Keyword-Suche

Google spricht hier also von einem Extra-Datenschutz für seine Nutzer. Einige Experten vermuten allerdings in diesem Zusammenhang eine Reaktion des Unternehmens auf  Vorwürfe gegen Google bezüglich der National Security Agency (NSA) Spionage Aktivitäten. Google wird hier u.A. beschuldigt der NSA Zugriff auf Suchdaten verschafft zu haben, bestreitet dies allerdings entschieden. Es besteht zudem der Verdacht, dass es sich bei der Verschlüsselungsmaßnahme um einen strategischen Schachzug handelt, mehr User dazu zu bewegen z.B. auf Google-Adwords kostenpflichtige Werbung zu schalten, da diese Daten dort noch verfügbar sind (!), oder einen Google Analytics Premium Service zu verwenden, der diese Daten wieder zugänglich macht.

Die Ära der Keywordanalyse für normale Suchanfragen geht ihrem Ende entgegen.

Google verschlüsselt Keyword-Suche

Verschlüsselte Keywords in Piwik

Bereits 2011 führte die Maßnahme, Suchanfragen eingeloggter Google-User zu verschlüsseln, zu ungenauen Analysezahlen. Insbesondere betroffen waren hier sowohl die Keywordanalyse als auch die Verfolgung, über welche Keywords Besucher Websites angeklickt haben. So wurde es für Analysten schwieriger, potentielle Kunden zu identifizieren und  durch Positionierung der entsprechenden Keywords in den Suchmaschinen auf eigene Inhalte aufmerksam zu machen. Damals teilte Google mit, betroffen wären nur ca. 10 % der Suchanfragen. Alsbald war aber festzustellen, dass dieser Anteil stetig anwuchs. Gleichzeitig wuchs der organische Anteil der verschlüsselten Suchanfragen ebenfalls beständig. Durch die Verschlüsselung der Keyword-Suche wird man künftig also nicht wie bisher nur einen Teil der Keyword-Informationen verlieren. Sie werden nun durch die neue Maßnahme komplett unbrauchbar für eine sinnvolle Analyse. Das zeigt sich in Ihrer Besucherstatistik z.B. in Piwik bei der Angabe der Traffic-Quellen:
“Google Suchbegriffe: – „Suchbegriff nicht definiert”.

Google verschlüsselt Keyword-Suche

Google wird sich von dem seit längerem eingeschlagen Weg nicht abbringen lassen, was also ist zu tun? Diverse Suchmaschinen-Experten haben dazu zwar Stellung genommen, ein einheitliches Vorgehen ist aber im Moment noch nicht erkennbar. Mehrheitlich war man sich allerdings einig, dass die Qualität der Inhalte für die Bedeutung der SERPs immer wichtiger wurden und dies nun noch einmal eine Stärkung erfahren wird.

Google Kolibri Update

Google Kolibri Update – Semantische Schwerpunkte statt Keyword-Durchtränkung

Analysten werden verstärkt dazu übergehen müssen Seitenzugriffe insgesamt zu messen, anstatt Zugriffe aufgrund bestimmter Keywords. Dies bedeutet: Wie viele User hat ihr Post, ihr Angebot, ihre Information, etc. auf ihre Seiten gelockt; ganz unabhängig davon, welche Keywords Sie in den jeweiligen Beiträgen verwenden.

Angesichts der großen Schwankungen innerhalb der Keyword-Positionierungen in der jüngeren Vergangenheit, und insbesondere seit der offiziellen Bekanntgabe des >>Google Kolibri Updates macht es generell mehr Sinn, wenn Sie sich auf die Qualität der Inhalte konzentrieren, anstatt eine möglichst hohe Trefferhöhe an relevanten Keywords zu erreichen.

Weitere Artikel

  • Google bewertet bestimmte Keywords neuGoogle bewertet bestimmte Keywords neu Eben noch sorgte das  Google Update Penguin 2.0  für Aufruhr in der SEO-Welt. Jetzt hat Google angekündigt, das Ranking bestimmter Keywords zu aktualisieren. Befinden sich Ihre Keywords […]
  • Google Kolibri UpdateGoogle Kolibri Update Im August 2013 wurde das Google Kolibri Update online gestellt, gab der Google Senior Vice President Amit Singhal anlässlich des fünfzehnten Google Geburtstages auf einer Pressekonferenz […]
  • SEO – Content is kingSEO – Content is king Auch Suchmaschinen denken um: Content is King! Selbst die beste SEO bringt nichts, wenn die Inhalte einer Webseite für den User keinen Nutzen bringen.
  • Google Webmaster Tools für WordPressGoogle Webmaster Tools für WordPress Mit dem neuen Plugin „Google Publisher“ die Webmaster Tools für WordPress verifizieren. Das geht ganz einfach ...