Identitätsdiebstahl

Veröffentlicht von in Sicherheit

Spuren verwischen für Fortgeschrittene – Identitätsdiebstahl

Eine neue Betrugswelle rollt durch das Internet.

International agierende Kriminelle erstellen zur Zeit massenhaft illegale Online-Shops. Registriert werden diese Onlineshops – die gefälschte Markenwaren zu Spottpreisen auf den Markt werfen – mit gestohlenen Identitäten ahnungsloser Personen.

Diese wissen zwar nichts von dem auf ihren Namen eingetragenen Shop, sind aber dennoch  juristisch für diesen verantwortlich. 

Identitätsdiebstahl kann
sehr unangenehme Folgen haben:

Wenn ein Markenhersteller die Seite mit den gefälschten Produkten entdeckt, kann der registrierte Inhaber haftbar gemacht werden. In der Regel wird das teuer, Schadensersatzforderungen in Millionenhöhe sind zu erwarten. Auch Gefängnisstrafen drohen.

So warnt zum Beispiel der Hamburger Anwalt für IT-Recht – Klaus Lodigkeit – vor Verfahren in den USA, die auch deutsche Nutzer betreffen könnten: 
„Viele US-Urteile werden mit einem Haftbefehl vollstreckt, die Beschuldigten werden aber nicht immer informiert.“ 
Dies kann im schlimmsten Falle eine Verhaftung auf einem US-Flughafen bewirken – aus einem geplanten Urlaub könnte ein mehrwöchiger Aufenthalt in einem amerikanischen Staatsgefängnis werden. Keine besonders reizvolle Vorstellung.

Nach Informationen von NDR-Info und dem Verbrauchermagazin Markt ergab eine “ …Recherche die Daten von ca. 250 Betroffenen aus Deutschland und Europa, die größtenteils noch gar nichts von dem sie betreffenden Identitätsdiebstahl wussten und darüber erst vom NDR informiert wurden. Ihre Daten wurden mit Schadsoftware abgegriffen. Sie verstecken sich hinter falschen Online-Shops, Phishing-Mails oder kommen als Trojaner auf den Computer…“
– Quelle NDR.de –

Auch Kunden können sich an den ahnungslosen „Betreiber“ dieser Onlineshops wenden und Beschwerden, Reklamationen oder gar Regressforderungen stellen. Sei es wegen der mangelhaften Qualität der Billigkopien, oder weil die Internetseiten zwar das Geld der Kunden einsammeln, aber die Ware niemals ausliefern …

Einen wirksamen Schutz gegen Identitätsdiebstahl
gibt es bis jetzt nicht.

Das Delikt „Identitätsdiebstahl“ existiert noch nicht, der Gesetzgeber hat noch keine Gesetze oder Paragraphen geschaffen der dieses Verhalten erfasst.
– Klaus Lodigkeit –

Man kann und sollte aber unbedingt eine Anzeige gegen Unbekannt erstatten, sobald man von dem Diebstahl seiner Identität Kenntnis erhalten kann. In Sicherheit ist man dann zwar immer noch nicht. Doch man hat immerhin deutlich gemacht, nichts mit dem Betreiben des Internetshops zu tun zu haben und kann so zumindest hoffen, nicht belangt zu werden.

Eine juristische Regelung des Identitätsdiebstahls innerhalb der Deutschen Rechtsprechung würde allerdings auch wenig ausrichten können, da Täter, die im Ausland sitzen von dieser Gesetzgebung zwar erfasst würden, diese aber keinerlei konkreten Auswirkungen auf sie hätte. 

Wie können Sie sich gegen Identitätsdiebstahl schützen?

Wie oben bereits ausgeführt – einen wirklichen Schutz gibt es nicht. Dennoch können Sie das eine oder andere unternehmen, um zumindest zu überwachen oder gar heraus zu finden, ob jemand mit Ihrem guten Namen sein Unwesen treibt:
Überprüfen Sie, ob auf Ihren Namen eine oder mehrere Domains registriert sind.
Dies können Sie auf google.de mit Hilfe des Operators
site:whois.domaintools.com + Ihr Name – ob es Treffer zu Ihrem Namen gibt. Leider lassen sich mit diesem Operator keine Endungen auf .de suchen.

Sehr empfehlenswert zur >> Vorbeugung eines Identitätsdiebstahls ist die Einrichtung eines sogenannten Google Alerts für Ihren Namen. Das ist eine automatisierte Suchabfrage: Sie werden jedes Mal per E-Mail informiert, wenn Ihr Name an einer neuen Stelle im Netz von Google entdeckt wird. Das funktioniert übrigens auch ohne eine Anmeldung bei Google+. Von Google gefunden werden allerdings nur öffentlich zugängliche Seiten.

>> Einen guten Überblick über Identitätsdiebstahl und wie man sich gegen ihn schützen kann finden Sie auf den Seiten von NDR.de 

>> Zum NDR.de – Video zum Thema Identitätsdiebstahl

Weitere Artikel

  • BSI SicherheitstestBSI Sicherheitstest Prüfen Sie, ob Ihre Identität sicher ist Das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) bietet Sicherheitstest für E-Mail-Adressen. Bei dem heute bekanntgegebenen Vorfall […]
  • Die htaccess Datei – So sichern Sie Ihre WebsiteDie htaccess Datei – So sichern Sie Ihre Website Immer häufiger werden Websites attackiert. Sichern Sie Ihren WordPress Internetauftritt mit Hilfe einer htaccess Datei gegen Angriffe ab.
  • So sichern Sie Ihren WordPress Author LinkSo sichern Sie Ihren WordPress Author Link Eine simple Abfrage macht es Hackern einfach den Benutzernamen einer WordPress Installation auszulesen. So sichern Sie Ihren WordPress Author Link
  • WordPress Backdoor findenWordPress Backdoor finden WordPress Backdoor in einer WordPress-Site entdecken und beheben. Wie Sie sich vor der Gefahr eines WordPress-Hacker Angriffes schützen können.