Google bewertet bestimmte Keywords neu

Veröffentlicht von in Google & Co

Eben noch sorgte das  Google Update Penguin 2.0  für Aufruhr in der SEO-Welt. Jetzt hat Google angekündigt, das Ranking bestimmter Keywords zu aktualisieren.

Befinden sich Ihre Keywords in der anvisierten Gruppe?

google_keywordsFalls ja: Gehören Sie zu den Gewinnern oder Verlierern des neuen Rankings?
Welche Keywords sind vom Ranking-Update betroffen?
Google aktualisiert das Ranking von Keywords, die von Spammern aktuell häufig genutzt werden. Google definiert in diesem Kontext SEOs als Spammer, deren Artikel vor bestimmten Keywords strotzen, aber tatsächlich keinerlei Mehrwert für die User bieten. So wird versucht, ohne viel Aufwand im Google-Ranking aufzusteigen.

Möglicherweise sind Ihre Keywords spambelastet, auch wenn Sie nicht zu der von Google als Spammer definierten Gruppe gehören.

Häufig auftretende Kombinationen mit monetären oder werbewirksamen Versprechungen werden zukünftig von Google besonders kritisch beäugt.

Bitte überprüfen Sie Ihre Keywords.

Google bewertet u.A. diese Keywords neu:

  • günstig + Produkt
  • kostenfrei + Dienstleistung
  • bestes + Produkt
  • Testsieger + Produkt

Weitere Artikel

  • Google verschlüsselt Keyword-SucheGoogle verschlüsselt Keyword-Suche Google gibt bekannt: “Wir haben die SSL-Verschlüsselung für eingeloggte User bereits in 2011 eingeführt, genau wie Anfang des Jahres für Nutzer von Chrome Omnibox. Nun arbeiten wir daran, […]
  • Mobile Friendly SiteMobile Friendly Site Google hat am 21. April 2015 ein umfassendes Update durchgeführt. Ab sofort werden Websites auch nach ihrer Fähigkeit bewertet, ob sie auf so genannten Mobile Devices - also zum Beispiel […]
  • Google Kolibri UpdateGoogle Kolibri Update Im August 2013 wurde das Google Kolibri Update online gestellt, gab der Google Senior Vice President Amit Singhal anlässlich des fünfzehnten Google Geburtstages auf einer Pressekonferenz […]
  • Google Webmaster Tools für WordPressGoogle Webmaster Tools für WordPress Mit dem neuen Plugin „Google Publisher“ die Webmaster Tools für WordPress verifizieren. Das geht ganz einfach ...