Wordcamp Berlin

Posted by in art supplies

Am Samstag, den 14.11.2015 wird das Wordcamp Berlin stattfinden.

Im Gegensatz zu vorherigen Wordcamps wird das Wordcamp Berlin nur an einem Tag abgehalten. Dies biete, so die Idee der Veranstalter, die Möglichkeit am Camp teilzunehmen, ohne in Berlin übernachten zu müssen und spare so den Teilnehmern Kosten.

Im Gegensatz zu den Veranstaltungen in Hamburg und in Köln soll das Wordcamp Berlin keine breitangelegte Themenvielfalt haben, sondern soll sich schwerpunktmäßig an Entwickler richten:

„… die Zielgruppe versuchen wir einzuschränken. Das WordCamp Hamburg und auch Köln haben einen guten Mix an Sessions gefunden, so dass jeder etwas Interessantes fand. Das ist auch gut – wir möchten allerdings ein Camp organisieren, dass für eine spezielle Zielgruppe zugeschnitten ist. Ein Entwickler Camp konnten sich (…) alle gut vorstellen.“
– 
Hans-Helge Bürger –

Steckbrief der Veranstaltung

Wordcamp BerlinVeranstaltungsort
SRH Hochschule Berlin
Ernst-Reuter-Platz 10
10587 Berlin
Deutschland

Art des Events
Seminare, Workshops und Vorträge

Sprache des Events
Deutsch (Einige Sessions auf Englisch)

Webseite des Events
https://berlin.wordcamp.org/2015/
Twitter-Hashtag
#wcber
Ticketpreis
20,00 Euro

 

Sessionplan des Wordcamp Berlin

Samstag, 14. November 2015

Die Sessions des Wordcamp Berlin findet in 3 parallel-laufenden Sessiontrails
(Saal 1 / Saal 2 / Saal 3)

08:15
Check-in

09:00
Begrüßung/Opening Remarks

09:30
Eigene Themes from Scratch / Stefan Fröhlich
The State of Website Design (EN) / Phillip Roth
Talente, Senior Irgendwas – woher nehmen, wenn nicht stehlen? / Frank Bültge

10:15
Webdesign Gestaltungsgrundlagen für Nicht-Designer, Normalos und Entwickler / Daniela Wibbeke
Responsive images and the picture element (EN) / Jan Henckens
BuddyPress ein Framework für Groupware Anwendungen mit WordPress / Sven Lehnert

11:00
Vormittagspause

11:30
WordPress REST API – Best practise & use cases / Hinnerk Altenburg, Birgit Olzem
Fake it Like a Project Manager, for Designers and Developers (EN) / Sara Rosso
A Kind of Magic – CSS für Fortgeschrittene / Christoph Daum

12:15
Die Über-Entwicklungsumgebung / René Reimann
Writing code for Multisite (EN) / Thomas Scholz
Wie du mit dem Genesis Framework einfach WordPress Themes entwickeln kannst / Arkadius Jonczek

13:00
Mittagspause/Lunch Break

14:00
WordPress Q&A / Dominik Schilling, Pascal Birchler
WordPress zum Tanzen bringen – Tipps & Tricks für die richtige Webserver-Konfiguration / Oliver Gutperl
WordPress-Themes mit Twig entwickeln / Walter Ebert

14:45
Lightning-Talks – Themes / Daniel Dziamski, Friedhelm Oja, Dennis Ploetner
Brush Up Your Taxonomy Skills (EN) / Thorsten Frommen
Sicherheit ab Werk – die Bordmittel von WordPress für sichere Plugins und Themes / Stefan Kremer

15:30
Nachmittagspause/Afternoon Break

16:00
Lightning-Talks – Plugins (EN) / Bernhard Kau, Hans-Helge Bürger, Dennis Ploetner
Understanding and Using Hooks (EN) / Thomas Maier
Actions und Hooks im Theme. Super, total falsch, notwendiges Übel… / Monika Thon-Soun

16:45
An Introduction to Software Testing / Thorsten Frommen
Wie ich durch Support und Übersetzung ein (besserer) Entwickler geworden bin / Torsten Landsiedel
Suche war gestern – Mit Facettierter Navigation schneller zum Ziel / Frank Staude

17:30
Verabschiedung/Closing Remarks

19:30
After-Party

Sonntag, 15. November 2015

Wordcamp Berlin Contributer Day

10:00
Contributor Day Eröffnung

18:00
Contributor Day Verabschiedung

Was ist ein Contributer Day?

WordPress ist ein Open Source Projekt. Es lebt davon, dass sich die Nutzer des CMS nicht nur an ihm bedienen, sondern dem Projekt auch etwas zurück geben:
Jeder kann sich an dem WordPress-Projekt direkt beteiligen, indem das eigene Know-How beim Contributor Day eingebracht wird. 

Ob man sich für Design, Entwicklung, Dokumentation, Usability oder Community-Arbeit interessierst, es gibt für jeden einen Weg WordPress am Contributor-Day zu unterstützen:

  • Erweitere direkt im Core, schreibe oder aktualisiere die WordPress-Dokumentation
  • Gestalte Mockups
  • Helfe aus mit Deinem Wissen über Zugänglichkeit und Usability
  • Entwickle mit an den mobilen Apps
  • Beantworte Fragen im Forum und helfe anderen Usern oder Menschen, die neu mit WordPress arbeiten
  • Arbeite an der WordPress.org-Website direkt, inkl. Plugins und Themes

 

Artikel erstellt am 7. November 2015 von Thorsten Siefert